Aktuelle Projekte

Musaik – Grenzenlos musizieren

Der kleine Prinz – ein märchenhaftes Musikprojekt 

Im Mittelpunkt des sozialen Musikprojekts steht der Dresdner Stadtteil Prohlis mit seinen sozialen Herausforderungen. Für dieses Aufführungsprojekt wird die Geschichte des “Kleinen Prinzen” musikalisch und schauspielerisch neu interpretiert. Die Teilnehmenden haben so die Möglichkeit, ihre eigene kulturelle Perspektive in die Geschichte einzubringen und gleichzeitig die Perspektiven anderer zu verstehen. 100 teilnehmende Kinder sehen in ihre instrumentalen und musikalischen Fähigkeiten herausge- fordert und arbeiten hoch motiviert an Verbesserungen ihres kreativen Ausdrucks.

Das Abschlusskonzert war ein großer Erfolg und begeisterte das Publikum mit beeindrucken- den musikalischen Darbietungen und einer starken Gemeinschaftsbindung. 

Foto: Martin Rebaza Ponce de Leon

„Bridges im Klassenzimmer” – Interkulturelle Musikpädagogik

Welche Rolle kann musikkulturelle Vielfalt im Kontext von Migrations- und Integrationsprozessen einnehmen? Welche Bedeutung hat diese Vielfalt für die Identitätsentwicklung? Hier setzt das musikpädagogische Konzept von Bridges – Musik verbindet an. 

Der große Schatz der Bridges-Musiker*innen aus unterschiedlichen Musikkulturen soll über musikpädagogische Projekte in die Musiklandschaft und die musikkulturelle Bildung eingebunden werden. In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt werden neue Wege für transkulturelle Musikvermittlung und Unterrichtskonzepte entwickelt.

bridgesmusikverbindet.de/musikpadagogik
www.hfmdk-frankfurt.info

Foto: Bridges – Musik verbindet

Schulprojekt Response

Response ist ein Projekt der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt, in dem Kinder und Jugendliche aller Klassenstufen und aller Schulformen zeitgenössischer Musik begegnen und darauf mit eigenen Improvisationen und Kompositionen antworten.

Komponisten, Interpreten und Lehrer arbeiten im Team mit einer Schulgruppe zusammen. Die Kinder und Jugendlichen werden spielerisch durch Experimente und Übungen an musikalische Erfindungsaufgaben herangeführt. Dabei wird ihnen Mut zur eigenen Kreativität gemacht: Denn mit Neugier und Motivation kann jeder Mensch musikalische Ideen entwickeln.

Das Schulprojekt findet hessen- und thüringenweit alle zwei Jahre statt. Bis heute waren über 240 Schulen mit mehr als 7500 Kindern und Jugendlichen dabei. Die Alte Oper Frankfurt ist seit 2013 Projektpartner des Schulprojekts Response: seitdem präsentieren die Kinder und Jugendlichen die von ihnen entwickelten Werke in Abschlusskonzerten im Mozart Saal der Alten Oper. (Quelle: HfMDK)

Für die Staffel 2021/ 2022 ist eine Komposition von John Cage das Referenzwerk.

www.hfmdk-frankfurt.info

Schülerin mit Tröte macht Musik.
Foto: Björn Hadem